Vortrag


Vortrag

PERFEKT PRÄSENTIEREN
So fesselst Du Deine Zuhörer!

  • In einem Vortrag informierst Du Deine Zuhörer selbstständig über ein Thema und verdeutlichst Deine eigenen Gedanken.
  • Du findest eine interessante Fragestellung zu Deinem Vortragsinhalt. Die Antwort auf Deine Fragestellung lässt sich nicht auf Anhieb googeln.
  • Du nutzt verschiedene Texte, Bilder und das Internet als Quellen.
  • Du sprichtst frei. Zur Unterstützung verwendest Du Notizen. Du nutzt verschiedene Texte, Bilder und das Internet als Quellen.
  • Durch Übung des freien Vortrags gewinnst Du Sicherheit.
  • Du bist gut informiert und weißt fachlich Bescheid.
  • Du beschränkst Dich auf das Wesentliche!
  • Der Aufbau Deines Vortrags ist übersichtlich und fördert die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Deine Aussagen begründest Du durch Fachwissen.
  • Du bist der Experte!
  • Vor Beginn Deines Vortrags atmest Du ruhig und tief durch.

    Beachte folgende Punkte, damit Du sicher zum Ziel kommst:

  • null
    Am Anfang stellst Du dar, worüber Du sprichst. Du machst Deine Gliederung deutlich.


  • null
    Deine Notizzettel enthalten nur kurze Aussagen oder Fragen, die Du frei in Deinem Vortrag beantwortest.


  • null
    Du verwendest knappe und genaue Aussagen. Deine Stimme ist lebendig – Du vermeidest Langeweile.


  • null
    Du betonst das Wesentliche und sprichst anschaulich.
    Deine Lautstärke ist angemessen und Deine Aussprache ist deutlich.


  • null
    Deine Körpersprache ist offen und Du stehst sicher.
    Du suchst Blickkontakt zum Publikum und vermittelst Freude am Thema.


  • null
    Du verwendest ca. 5 – 10 gute vertrauenswürdige Quellen.


  • In einem Vortrag informierst du Dich selbstständig über ein Thema und verdeutlichst Deine eigenen Gedanken.
  • Du findest eine interessante Fragestellung zu Deinem Vortragsinhalt. Die Fragestellung Deines Vortrags lässt sich nicht auf Anhieb googeln.

  • Du nutzt verschiedene Texte, Bilder und das Internet als Quellen.
  • Zur Unterstützung Deines freien Vortrags verwendest Du Notizen. Du nutzt verschiedene Texte, Bilder und das Internet als Quellen.

  • Durch Übung des freien Vortrags gewinnst Du Sicherheit.

  • Du bist gut informiert und weißt fachlich Bescheid.
  • Du beschränkst Dich auf das Wesentliche!

  • Der Aufbau Deines Vortrags ist übersichtlich und fördert die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Deine Aussagen begründest Du durch Fachwissen.

  • Du bist der Experte!
  • Vor Beginn Deines Vortrags atmest Du ruhig und tief durch.

    Beachte folgende Punkte, damit Du sicher zum Ziel kommst:

  • null
    Am Anfang stellst Du dar, worüber Du sprichst. Du machst Deine Gliederung deutlich.


  • null
    Deine Notizzettel enthalten nur kurze Aussagen oder Fragen, die Du frei in Deinem Vortrag beantwortest.


  • null
    Du verwendest knappe und genaue Aussagen. Deine Stimme ist lebendig – Du vermeidest Langeweile.


  • null
    Du betonst das Wesentliche und sprichst anschaulich.
    Deine Lautstärke ist angemessen und Deine Aussprache ist deutlich.


  • null
    Deine Körpersprache ist offen und Du stehst sicher.
    Du suchst Blickkontakt zum Publikum und vermittelst Freude am Thema.


  • null
    Du verwendest ca. 5 – 10 gute vertrauenswürdige Quellen.